Athleten-Club 1892 Mutterstadt e.V.

Mit einer fast fehlerfreien und geschlossenen Mannschaftsleistung konnte die 2. Mannschaft des AC beim ungefährdeten 400,2 zu 129,5 bei einer schwachen Staffel der TSG Haßloch alle 3 Mannschaftspunkte mit nach Hause nehmen. Starke Auftritte zeigten die 3 Jüngsten. Jeweils neue Bestleistungen im Reißen und Stoßen konnten Jason Heid, Dominik Schmidt und Norry Gainza erkämpfen. Souverän zeigte sich auch Routinier Andreas Schmidt mit guten 65,2 Punkten. Immer stärker entwickelt sich Christopher Eichner. Einer Reißbestleistung im ersten Kampf ließ er gestern weitere Bestleistungen im Reißen und Stoßen folgen. Bei ihm zahlt sich immer mehr sein individuelles, das Gewichthebertraining ergänzende Krafttraining aus, welches von seinem Trainer Lorenzo Urso perfekt auf ihn abgestimmt ist. Mit inzwischen 91 Relativpunkten entwickelt sich hier eine weitere Alternative für die 1. Mannschaft. Stärkster Heber des Abends war aber Victor Gainza. Der 16-jährige Kaderathlet kam auf starke 95 Relativpunkte.

Namen Gewicht Reißen Stoßen Relativ
Norry Gainza 53,4 51 63 37
Dominik Schmidt 61,5 73 90 55
Jason Heid 61,7 75 90 57
Andreas Schmidt 89,9 110 135 65,2
Victor Gainza 76,0 106 137 95
Christopher Eichner 87,5 118 148 91

Beim Saisonauftakt der 1. Gewichtheberbundesliga hatte die Staffel des AC gegen den deutschen Mannschaftsmeister SV Germania Obrigheim vor toller Kulisse beim 722,4 zu 870,4 (0-3) keine Chance.
Der Meister aus Baden setzte sich mit seinen Nationalhebern bereits beim Reißen deutlich ab und baute seinen Vorsprung beim Stoßen noch aus. Allerdings zeigte die Mannschaft des AC einen ordentlichen Wettkampf und erfüllte punktemäßig die Vorgabe des Trainers.
Stark der Einstand von Viktor Wiederkehr bei seinem ersten Einsatz in der Bundesliga mit 6 gültigen Versuchen. Der zweite Neuzugang Thimo Solar war doch etwas beeindruckt von der großen Kulisse. Noch etwas nervös brachte er aber ordentliche 121 Punkte in die Wertung ein. Mit etwas Routine lässt er gewiss für die Zukunft hoffen.
Souverän agierten die U23 Europameisterin Nina Schroth, der immer zuverlässige Mario Taubert sowie der bei der kommenden WM startende Janos Baranyai. Für alle standen je 6 gültige Versuche zu Buche mit entsprechend guten Relativpunkten.
Mit sich selbst nicht zufrieden war Lars Blanke. Der in der letzten Saison durch dauernde Knieprobleme gehändicapte Routinier hatte sich viel vorgenommen, kam aber nur zu 3 gültigen Versuchen mit 98 Punkten. Allerdings war dies für diesen Kampf kein Drama und Lars wird sicherlich, wenn es richtig darauf ankommt, zu alter Stärke zurück finden und sich als absolute Stütze der Mannschaft entwickeln.

>> Hier kommt Ihr direkt zur Fotogalerie.

>> Interaktives Protokoll (bei Klick auf eine Last öffnet sich der entsprechende Versuch bei YouTube)

 

Name Gewicht Reißen Stoßen Relativ
Nina Schroth 75,0 91 110 121
Mario Taubert 76,4 118 153 120
Janos Baranyai 86,3 145 180 152,4
Lars Blanke 91,5 134 147 98
Viktor Wiederkehr 67,2 106 131 110
Thimo Solar 108,5 156 173 121
Mit einem neuen Mannschatsrekord konnte die 2. Mannschaft des AC beim 433,6 zu 374 gegen den KSV Hostenbach den ersten Wettkampf in der Regionalliga mit 3-0 Punkten gewinnen. Vor ca. 60 Zuschauern zeigten die Athleten auf der kleinen Bühne der AC-Halle eine konzentrierte Vorstellung. Beachtlich waren die Bestleistungen von Dominik Schmidt und Christopher Eichner jeweils beim Reißen, Stoßen und im Zweikampf. Ein ordenliches Comeback zeigte Routinier Andreas Schmidt mit 135kg im Stoßen nach seiner Babypause. Neuzugang Viktor Wiederkehr untermauerte mit 106 Relativpunkten seine Bundesligaambitionen. Auch die Leistungen der anderen "Jungen" Norry und Victor Gainza sowie Jason Heid bei seinem ersten Mannschaftskampf lassen für die Zukunft hoffen.

Namen Gewicht Reißen Stoßen Relativ
Norry Gainza 51,4 50 - 14
Dominik Schmidt 59,7 68 85 53
Jason Heid 60,9 68 85 49
Andreas Schmidt 89,2 - 135 45,8
Viktor Wiederkehr 66,6 103 127 106
Victor Gainza 77,2 105 130 81
Christopher Eichner 87,6 115 145 84,8
Beim gerade zu Ende gegangenen EM-Wettkampf der U23 in Tallin/Estland konnte sich Nina Schroth den Titel der Europameisterin sichern. Zum ersten Mal seit 1998 (Ronny Weller bei der EM in Riesa) gelang damit wieder einer Sportlerin des AC der Sprung auf den kontinentalen Thron. In den Einzelwertungen gewann sie mit 92kg sogar noch den Titel beim Reißen. Im Stoßen musste sie nur aufgrund des höheren Körpergewichts der Finnin Ilmarinen den Vortritt lassen, die ebenfalls 114kg bewältigte und kam somit noch zu einer Silbermedaille.

Der Verein gratuliert  Nina ganz herzlich zu diesem tollen Titel!!!

Nina



Hier seht ihr Ninas Versuch über 92 kg:

Nina Reißen


Hier seht ihr Ninas Versuch über 114kg zum Titelgewinn:

Nina Stoßen
Am Samstag, dem 28.09.2013, um 12:00 Uhr, startet Nina Schroth bei der U23 Europameisterschaft in Tallin/ Estland. Die dreifache Bronzemedaillengewinnerin der letztjährigen U23 EM gehört auch in diesem Jahr  in der Klasse bis 75kg zu den Medaillenanwärterinnen. Stärkste Konkurrentinnen im Kampf um die Medaillen sind die starke Polin Piechowiak sowie die Finnin Ilmarinen.
Der Verein drückt Nina alle Daumen und wünscht viel Erfolg.

Ein Glückwunsch geht auch an Simon Brandhuber von unseren Sportfreunden aus Roding, der mit starken Leistungen (138/163/301) Gold im Reißen sowie Silber im Stoßen und im Zweikampf der Klasse bis 69kg gewann.
lotto
 
sporthilfe
 
 

Öffnungszeiten

Freizeitsport
MO-FR   07:00 - 21:00
SA   08:00 - 18:00
SO & FT   09:30 - 18:00
 
Freizeitsport Probetraining
MO   17:00-  18:00
 
Gewichtheben
MO-FR   17:00 - 20:00
     
Jugend-Gewichtheben
DI   16:00 - 17:30
DO   16:00 - 17:30
     

Jugend-Gewichtheben Probetraining
(nur nach telefonischer
Vereinbarung:
0176-84330082)

MO   17:30 - 19:30
DI und DO   17:00 - 19:00
 
Saunazeiten
DI   17:30 - 20:45
FR   17:30 - 20:45
     
Geschäftsstelle
MO   17:00 - 18:00
DO   18:00 - 19:00