Beim Heimkampf in der Gewichtheberbundesliga konnte der AC mit einem ungefährdeten 780,7 zu 429 Sieg gegen den Chemnitzer AC drei wichtige Punkte im Kampf um den Finaleinzug verbuchen. Nachdem Chemnitz ohne seine lettischen Spitzenheber anreiste und auch noch Juniorennationalheber Rafael Friedrich kranheitsbedingt das Warmmachen abbrechen musste, war der Kampf bereits vor dem ersten Versuch so gut wie entschieden. Aber auch ohne Druck zeigte die AC-Staffel ihren zahlreichen Fans in der gut gefüllten AC-Halle gute Leistungen. Überragend war dabei Max Lang mit 6 gültigen Versuchen und 170 Punkten. Die Britin Sarah Davies machte es beim Reißen allerdings spannend und brachte erst den dritten Versuch in die Wertung. Am Ende standen für sie trotzdem starke 146 Punkte an der Tafel. Entspannung zeigt sich langsam wieder im Verletztenlager. Mit Michael Varlamov (103,2 Punkte) und Lara Dancz (48 Punkte beim Reißen) bieten sich wieder starke Alternativen für die kommenden schweren Kämpfe. Lisa Marie Schweizer, gerade wieder im Aufbautraining, zeigte im Stile einer Klasseathletin trotz etwas angezogener Handbremse eine starke Leistung mit guten 126 Punkten. Daniel Siegel ergänzte das Reißergebnis von Lara Dancz mit ordentlich gestoßenen 152kg zu 112,5 Punkten. Das heberische Highlight des Abends setzte aber wieder der mit 18 Jahren jüngste AC-Heber Enzo Kuworge. 210kg im zweiten Versuch war das mit Abstand höchste Gewicht des Abends, welches ihm in der Endwertung zu 123 Punkten verhalf.

80992552 6d32 4020 baf0 cfda13781108 2

Bereits vor dem Wettkampf gab es schon etwas zu feiern. Der 1. Vorsitzende Peter Amberger sowie Ehrenvorsitzender Volker Bereswill durften sechs verdiente Mitglieder für 50 jährige Vereintreue mit einer Urkunde, der Ehrennadel sowie einem Buchpräsent auszeichnen. Gemeinsam reihten sie sich vor den zahlreichen Zuschauern des Bundesligakampfes auf der Wettkampfbühne ein. Geehrt wurden Dieter Rauscher, Egon Ditsch, Roland Strub, Werner Krick, Heinz Schott und Rainer Dörrzapf.

9784275a b1d7 453a bfff cada1b96bea9

Am Samstag geht die Staffel des AC in der eingleisigen 1. Bundesliga um 19:00Uhr gegen den Chemnitzer AC an die Hantel. Der sechsmalige Deutsche Mannschaftsmeister aus Sachsen wird ein starker Gegner im Kampf um die eventuelle Finalteilnahme sein. Mit seinen lettischen Spitzenheber können durchaus über 800 Punkte erreicht werden. Trotzdem sollen die 3 Punkte zuhause in Mutterstadt bleiben, denn im Kampf um die Finalteilnahme darf es möglichst keinen Ausrutscher geben.

Nicht unbedingt erwartet konnte die 2. Mannschaft des AC beim ehemaligen Bundesligisten SC Pforzheim mit 456,5 zu 404,4 drei wichtige Punkte für den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga sammeln. Nachdem beim Wiegen bereits zu sehen war, dass Pforzheim verletzungsbedingt auf seine zwei stärksten Athleten verzichten musste, rechnete man sich im AC Lager zumindest die Chancen auf den Reißpunkt aus. Dies gelang dann der mit 4 Damen angetretenen Staffel des AC auch, obwohl Anika Donie keinen gültigen Versuch einbrachte und Jason Heid aufgrund von Schulterproblemen nur einen Versuch absolvierte. Nun sah man auch die Chance auf den Gesamtsieg, was die Staffel zu einer Topstoßleistung beflügelte. Bis auf den 2. und 3. Stoßversuch von Jason, der auch auf diese Versuche wegen seiner Schulterprobleme verzichten musste, brachte der Rest alle anderen Versuche gültig in die Wertung, so dass auch der Stoß- sowie der Gesamtpunkt an den AC gingen. Überragende Athletin war die Niederländerin Myrthe Timmermans, die mit 94kg eine neue Stoßbestleistung aufstellte und 116 Punkte erreichte. Ein starkes Debüt gab auch Lara Dancz in ihrem ersten Wettkampf nach ihrer Verletzungspause mit 101 Punkten. Hier bietet sich wieder eine sehr gute Alternative für die von Verletzungen gebeutelte erste Mannschaft des AC. Souverän agierten Samira Blume mit 89 Punkten und Florian Cioch mit 51 Punkten. Anika Donie machte ihren Patzer vom Reißen mit starken 80kg beim Stoßen wieder wett und Jason Heid biss auf die Zähne und wurde dafür mit 51,6 Punkten belohnt.

51e20c13 79c7 4134 af9c 58a2e84938d2


christmas 1097438 1280

Der AC 1892 Mutterstadt wünscht allen Mitgliedern, Gönnern und Freunden des Gewichthebersports frohe Weihnachten und einen guten Start in das "Neue Jahr 2020".