Lisa Marie Schweizer und Max Lang vom AC waren die beiden überragenden Athleten bei den Deutschen Meisterschaften im Gewichtheben im badischen Obrigheim. Als jeweils realativ Beste der gesamten Meisterschaft sicherten sich beide in ihren jeweiligen Gewichtsklassen souverän den Titel. Mit ihren 93kg beim Reißen und 113kg beim Stoßen erreichte Lisa in der Klasse -64kg satte 147 Relativpunkte. Für Max standen am Ende nach 6 gültigen Versuchen mit 150/185 in der Klasse -81kg überragende 190 Punkte zu Buche. In der gleichen Gewichtsklasse wie Schweizer startete auch ihre Mannschaftskameradin Anika Donie. Trotz starker Erkältung konnte sie mit soliden 61/76 einen guten 8. Platz belegen. Für Jason Heid lief es in der Klasse -89kg nicht ganz optimal. Bei nur 3 gültigen Versuchen reichte es mit 108/112 am Ende für den 12. Platz. Der in der Einzelwertung für seinen Heimatverein KSV Kitzingen startende Armin Uhl wurde mit 120/150 in der gleichen Gewichtsklasse Neunter. Florian Cioch konnte bei den Junioren in der Klasse -81kg mit ordentlichen 90/113 den 6. Platz erringen. Eine Überraschung gab es am späten Abend noch in der Klasse -102kg. Michael Dick erkämpfte sich mit 95/130 noch eine unerwartete Bronzemedaille.

Der AC Mutterstadt gratuliert seinen Sporlerinnen und Sportlern zu ihren starken Leistungen.

3fa7072c 65cf 46d9 8bf6 6ec953b6f69e

9e2195bf d09c 475e a5d5 f7828dc2a343

Trotz ihrer jeweiligen Niederlagen am großen Wettkampfsamstag in der restlos ausverkauften AC-Halle zeigten beide Staffeln des AC unerwartet starke Leistungen. Zu den bereits fehlenden Schroth, Tabel und Dancz gesellte sich in der laufenden Woche noch Juniorennationalheber Michael Varlamov dazu. Nachdem auch noch der Weltklasseathlet Nino Pizzolato absagen musste, startete die 1. Mannschaft des AC im Bundesligakampf gegen Germania Obrigheim wieder mit einer sehr jungen Staffel. Auch wenn mit 843,8 Punkten die Erwartungen deutlich übertroffen wurden, hatte der AC gegen souveräne Obrigheimer mit 885 Punkten beim 0-3 keine Chance. Allerdings kam es auch zu zwei beachtlichen Premieren. Der Spanier Andres Mata, Vizeeuropameister im Reißen der Klasse -81kg, erkämpfte in seinem ersten Kampf für den AC sehr gute 177,4 Punkte. Der zweite Neuling war eigentlich erstmals für die 2. Mannschaft geplant. Der erst 18jährige Superschwergewichtler Enzo Kuworge (Vizeeuropameister der Junioren) begeisterte die Zuschauer mit gestoßenen 210kg. Am Ende kam der junge Niederländer zu ordentlichen 135 Punkten. Absolute Leistungsgaranten waren wieder die beiden Nationalheber Lisa Marie Schweizer und Max Lang. Mit jeweils 6 gültigen Versuchen und überragenden 136 bzw. 174 Punkten zeigten sie erneut, wie wichtig sie für die Truppe sind. Sehr abgeklärt agierten, wie bereits in Speyer, die 17jährige Samira Blume und Daniel Siegel bei ihrem ersten Bundesligaheimkampf für den AC. Blume lieferte eine Glanzvorstellung im Reißen ab und erreichte starke 45 Punkte. Im Duett mit dem guten Armin Uhl, der 157kg stoßen konnte, kamen sie gemeinsam auf 112,4 Punkte. Daniel Siegel konnte gute 109 Punkte in die Wertung bringen. Ein besonderes Lob gab es noch von Olympiasieger Ronny Weller, der sich beindruckt von der Leistung der jungen Staffel sowie der besonderen Atmosphäre in der AC-Halle zeigte.

Auch für die 2. Mannschaft gab es gegen den AV03 Speyer 2 beim 467,2 zu 532 (0-3) leider nichts zu holen. Da mit Blume, Siegel und Kuworge drei Sportler in das Bundesligateam aufrückten, war bereits vor Beginn klar, dass es eine schwere Aufgabe gegen Speyer wird. Trotzdem zeigte das Team in den Einzelwertungen gute Leistungen. Stärkste Athletin war die Niederländerin Myrthe Timmermans mit 111 Punkten, gefolgt von Anika Donie mit 81 Punkten.

33498a20 3fc9 4cb0 8ea1 946c3e87557a

3aac528d abf2 4fe6 aea5 d7b09b5235e9

72610b71 4efd 4556 9825 89a16cb8c2d3

20a3dc62 093c 4520 a9a1 e6d6cf793e6f

5e8f6381 5678 4a46 b5c7 f6dbe52fd998

Am Samstag Abend startete der AC mit einem nicht unbedingt zu erwarteten 838,4 zu 834 (2-1) Sieg beim AV03 Speyer in die neue Bundesligasaison. Trotz des Ausfalls von Vizeeuropameisterin Nina Schroth sowie der beiden Kaderathletinnen Tabea Tabel und Lara Dancz zeigte die Staffel des AC nach dem mit 10 Punkten verlorenen Reißen eine tadellose Leistung beim Stoßen. Mit nur einem Fehlversuch in dieser Teildisziplin konnte der Rückstand aufgeholt und sogar in einen Vorsprung umgewandelt werden. Bereits vor dem letzten Stoßversuch des Speyerers Litvinov, der 205kg auflegen ließ, stand der Stoßpunkt für den AC fest. Nun ging es nur noch um den Gesamtsieg. Nachdem Litvinov das Gewicht noch umsetzen konnte, scheiterte er aber wegen Nachdrückens im Ausstoß, so dass auch der Gesamtsieg an den AC ging. Einen gewaltigen Anteil am Sieg hatten die beiden britischen Neuzugänge Sarah Davies mit 149 Punkten und Cyrille Tchatchet, der mit einer fulminanten Steigerung im Stoßen um 15kg starke 153 Punkte erreichte. Fehlerfrei präsentierten sich die beiden Nationalheber Lisa Marie Schweizer (135 Punkte) und Max Lang (mit 165 Punkten zweitstärkster Heber des Abends) mit jeweils 6 gültigen Versuchen. Michael Varlamov stellte sich trotz einer bei der U23 EM erlittenen Verletzung in den Dienst der Mannschaft. Seine hart erkämpften 176kg im dritten Stoßversuch waren so eminent wichtig für den Gesamtsieg. Ein besonderes Lob erarbeiteten sich Samira Blume und Daniel Siegel. Aufgrund der langen Verletztenliste rückten die 17jährige Schülerin sowie der 23jährige Student von der zweiten Mannschaft in den Bundesligakader auf. In Kombination (Blume 58kg Reißen, Siegel 160kg Stoßen) bewiesen sie bei ihrer Bundesligapremiere Nervenstärke und erreichten gute 112 Punkte.

18d271a9 4e7f 448c 9ddd 7d33b09f6233

dc181411 4afd 43fc 8ec4 c14b5b3ea193

Aufgrund des zu erwartenden hohen Zuschauerinteresses beim Bundesligaspitzenkampf des AC gegen den Vizemeister SV Germania Obrigheim am 23.11.2019, 19:00h AC-Halle, wird jeweils montags, mittwochs und freitags von 18:30h bis 19:00h ein Vorverkauf angeboten.
Die Karten können im Geschäftszimmer in der AC-Halle für 10€ erworben werden. Der Wettkampftag beginnt bereits um 15:30h mit der Begegnung in der 2. Bundesliga zwischen den zweiten Mannschaften des AC und des AV03 Speyer.