Der Tabellenführer aus Mutterstadt empfängt am Samstag, 20.01., 19 Uhr in der AC-Halle, den Sportclub Pforzheim. Die Mannschaft, die sich im vergangenen Jahr überraschend in St. Ilgen einen Punkt erkämpfen konnte, ist immer für eine Überraschung gut und darf daher nicht unterschätzt werden. Auch wenn das Hauptaugenmerk der Mutterstadter Staffel bereits auf dem Spitzenkampf gegen den TB 03 Roding liegt, sollen hier die nächsten drei Punkte eingefahren und die Tabellenführung verteidigt werden.
 
Zum Kader am Samstag gehören neben Nina Schroth, Mario Taubert, Michael Varlamov und Armin Uhl auch wieder Philipp Forster sowie die frisch gekürte Gewichtheberin des Jahres Tabea Tabel. Als Ersatz steht Victor Gainza zur Verfügung.
 

 

Der AC 1892 Mutterstadt wünscht allen

Mitgliedern, Gönnern und Freunden

fröhliche Weihnachten sowie ein gutes

"Neues Jahr 2018".

 

 

Auch wenn es nur eine Momentaufnahme ist, konnten sich die Fans und Verantwortlichen des AC nach dem überzeugenden 785,8 zu 377,6 (3-0) gegen den stark ersatzgeschwächten KSV Durlach über die über den Jahreswechsel hinausdauernde Tabellenführung in der 1. Bundesliga der Gewichtheber freuen. Vor ca. 250 Zuschauern entwickelte sich trotz fehlender Spannung bezüglich der Gewinnpunkte ein stimmungsvoller Wettkampf, was vor allem auch an der Erwartung der Zuschauer auf das Heimdebüt des italienischen WM-Dritten Antonino Pizzolato lag. Und der ließ dabei nichts anbrennen und zeigte mit 155kg Reißen, 200kg Stoßen und überragenden 181,2 Relativpunkten seine Klasse. So konnten nach dem Österreicher Philipp Forster bereits zum zweiten Mal binnen weniger Wochen die magischen 200kg geschafft werden. Forster selbst schaffte bei seinem zweiten Kampf für den AC gute 155/195, was 143 Punkte bedeutete. Eine neuerliche Stoßbestleistung von 202kg blieb ihm nach erfolgreichem Umsatz im Ausstoß diesmal leider noch verwehrt. Einen tollen Wiedereinstand in die Bundesligastaffel feierte Eigengewächs Victor Gainza. Nach Verletzung und Umstellung auf das normale Berufsleben kämpfte sich der ehemalige Kaderathlet wieder zurück und schaffte ordentliche 108,2 Punkte. Dabei stellte er mit 125kg eine neue Reißbestleistung auf. Etwas grippegeschwächt spielten Nina Schroth und Michael Varlamov ihre Routine aus. Die beiden Nationalheber schafften auch mit angezogener Handbremse gute Leistungen von 117 Punkten (Schroth) sowie 119,6 Punkten (Varlamov). Abgerundet wurde der ordentliche Wettkampf vom DM-Dritten Armin Uhl, dessen 130 kg Reißen und 160kg Stoßen starke 116,8 Punkte einbrachten.

Am Samstag, 16.12.17, kämpft der AC Mutterstadt um 19 Uhr in der AC-Halle im letzten Bundesligakampf des Jahres gegen den KSV Durlach. Dabei liegt die Zielsetzung klar auf einem Heimsieg, um die Jahreswende weiterhin auf einem der ganz vorderen Tabellenplätze zu verbringen. Dazu beitragen werden neben dem frisch gekürten WM-Dritten Antonino Pizzolato, "201kg-Mann" Phillip Forster, Nina Schroth, Armin Uhl, Michael Varlamov sowie der wiedererstarkte Victor Gainza mit seiner Saisonpremiere. Als Ersatz steht Mario Taubert bereit.

Beim letzten Jugendligaturnier des Jahres in Haßloch zeigten die Jüngsten des AC noch einmal starke Leistungen. Traditionell wurden auch die Jahressieger in allen Klassen gekürt. Dabei konnten Luca Thomsen (E-Jugend männlich), Pauline Mohr (D-Jugend weiblich) und Lukas Mattern (Schüler) drei der insgesamt sechs begehrten Pokale als Jahresbeste ihrer Klasse mit nach Hause nehmen.

Aber auch in der Tageswertung gab es gute Platzierungen zu feiern. In der E-Jugend im Jahrgang 2010 konnte die beiden Brüder Lukas und Simon Rach die beiden ersten Plätze belegen. Im Jahrgang 2009 gewann Jannik Mutter, auch durch eine neue Sprungbestleistung, den 1. Platz. Spannend ging es im Jahrgang 2007 zu. Elias Mattern verpasste dabei trotz Sprungbestleistung als Vierter knapp das Podest. Sieger wurde Luca Thomsen vom AC, der die Sportler aus Grünstadt und Speyer auf die Plätze verwies. Bei den Mädchen der E-Jugend gewann Sarah Rach ihren Jahrgang 2008 souverän.

Einen weiteren Tagessieg gab es auch für Pauline Mohr bei der weiblichen D-Jugend. Dabei konnte sie im Kugelschock eine neue Bestleistung aufstellen.

Auch für Lukas Mattern endete der Wettkampf auf Platz 1 der Schüler in der Klasse -1,58m.

In der Mannschaftswertung wurde hinter Abonnementsieger Grünstadt ein guter 2. Platz belegt.

Öffnungszeiten

Freizeitsport
MO-FR 07:00 - 21:00
SA 08:00 - 18:00
SO & FT 09:30 - 18:00

 

Freizeitsport Probetraining
MO 17:00-  18:00

 

Gewichtheben
MO-FR 17:00 - 20:00

 

Jugend-Gewichtheben
DI 16:00 - 17:30
DO 16:00 - 17:30

 

Jugend-Gewichtheben Probetraining
(nur nach telefonischer
Vereinbarung:
0176-84330082)

MO 17:30 - 19:30
DI und DO 17:00 - 19:00

 

Saunazeiten
DI 17:30 - 20:45
FR 17:30 - 20:45

 

Geschäftsstelle
MO 17:00 - 18:00
DO 18:00 - 19:00

 

 

 

 

Unser Sponsor: Lotto

lotto
 

Unser Sponsor: Sporthilfe

sporthilfe
 

Unser Sponsor: Ninobility