Beim amtierenden deutschen Mannschaftsmeister AV03 Speyer gab es für den AC beim 794,7 zu 877,6 (0:3) erwartungsgemäß nichts zu holen. Die leise Hoffnung auf einen Reißpunkt musste aufgrund einer ungewöhnlich hohen Zahl an Fehlversuchen recht früh begraben werden. Vor guter Kulisse, darunter eine Vielzahl mitgereister Fans aus Mutterstadt, zeigte die Staffel aber trotzdem eine starke Leistung und verfehlte nur knapp die 800er Marke. Die von einer starken Erkältung geplagte Lara Dancz sowie die erst wieder ihren zweiten Wettkampf bestreitende U23-EM-Dritte Tabea Tabel mussten bereits bei ihrem ersten Reißversuch passen. Danach konnte Dancz die restlichen beiden Versuche einbringen und mit 44 Reißpunkten ihr Soll erfüllen. Beim Stoßen kam für sie Viktor Gainza ins Team, der beim dritten Stoßversuch noch an einer neuen Bestleistung von 165kg scheiterte.  Bei Tabel blieb es leider nur bei einem gültigen Versuch mit 92kg, was ihren Plan zur Erfüllung der EM-Norm der Aktiven durcheinander warf. Beim Stoßen steigerte sie sich deutlich und blieb ohne Fehler, was ihr gute 129 Punkte einbrachte. Nina Schroth, ebenfalls auf der Jagd nach der EM-Norm, machte mit 98kg im Reißen sowie 120kg im Stoßen einen starken Wettkampf. Schade dass sie beim Reißen knapp an 100kg scheiterte, was die EM-Norm bedeutet hätte. Aber aufgrund ihrer Leistung sowie nach der Absprache mit dem anwesenden Bundestrainer Kurch beim dritten Stoßversuch "nur" auf 120kg und nicht auf 122kg zu steigern, kann man wohl davon ausgehen, dass Nina die Reise nach Rumänien antreten wird. Beeindruckend war das Comeback von Jack Oliver. Nach langer verletzungsbedingter Wettkampfpause zeigte sich der Brite wieder richtig fit und wurde nach 6 gültigen Versuchen und 154 Punkten zweitbester Heber des Abends. Da ist noch einiges zu erwarten. Ordentliche 120,4 Punkte brachte Michael Varlamov in die Wertung und zeigte nach seinen Handgelenksproblemen deutliche Tendenzen nach oben.Die höchste Last auf Seiten des AC stemmte Philipp Forster mit starken 198kg beim Stoßen. Sehr gute 145 Punkte standen für ihn am Ende auf dem Tableau.