Athleten-Club 1892 Mutterstadt e.V.

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung standen die Berichte der Vorstandsmitglieder sowie die Neuwahlen im Vordergrund. Dabei konnte über ein im sportlichen sowie wirtschaftlichen Bereich erfolgreiches Jahr gesprochen werden, aufgrund dessen die Vorstandschaft einstimmig von den Mitgliedern entlastet wurde. Bei den Neuwahlen wurden alle wieder angetretenen Vorstandsmitglieder einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Nur für den bereits beim letzten Bundesligakampf würdig verabschiedeten Veranstaltungswart Gerhard Hettinger rückte mit Nickolas Amberger ein neues Mitglied in den Vorstand auf. Weiterhin billigten die Mitglieder eine Satzungsänderung der Beitragsordnung, welche neue attraktive Angebote für Familien sowie das Abschließen von günstigen Ein- bzw. Zweijahresverträgen für Neumitglieder ermöglicht.

Für die kommende Bundesligarunde hat sich der AC Mutterstadt mit zwei aktuellen deutschen Meistern namhaft verstärkt. Vom Ligakonkurrenten Germania St. Ilgen kommt mit der 22-jährigen Lisa Marie Schweizer die amtierende und mehrfache deutsche Meisterin der Klasse -63kg. Die angehende rheinland-pfälzische Polizeikommissarin, EM-Teinehmerin 2016, kann Bestleistungen von 88kg Reißen, 105kg Stoßen sowie 135 Punkte vorweisen und gilt als heiße Kandidatin für die Studenten-Weltmeisterschaften im September 2018 in Polen.

Weiterhin wechselt mit Max Lang vom Chemnitzer AC einer der stärksten und populärsten Gewichtheber Deutschlands zum AC. Der 25-jährige Sportsoldat und Kaderathlet kommt mit dem großen Ziel Olympia 2020 in die Pfalz. Der amtierende deutsche Meister der Klasse -77kg schaffte bereits 156kg beim Reißen sowie 190kg beim Stoßen. Die Leistung des mehrfachen EM- und WM-Teilnehmers bei seinem 5. Platz bei der EM 2017 in Split entspricht 193 Relativpunkten.

 

Lisa Marie Schweizer und Max Lang kommen sowohl mit Einzel- als auch mit Mannschaftsstartrecht nach Mutterstadt.

Mit einem souveränen 718,2 zu 407,7 (3-0) gegen den KSC Schifferstadt konnte der AC Mutterstadt vor 250 Zuschauern in der AC-Halle seine erfolgreichste Saison seit dem Wiederaufstieg 2012 auf dem dritten Tabellenplatz abschließen. Dabei gab es bei zwei Premieren einige sehr starke Leistungen zu sehen. Den Anfang machte die 17-jährige Marie Christophel aus der 2. Mannschaft mit starken 104 Punkten. Tabea Tabel näherte sich mit guten 129 Punkten deutlich ihrer Topform. Victor Gainza schaffte beim Reißen mit 126kg sogar eine neue Bestleistung. Beim Stoßen blieb ihm eine weitere Bestleistung von 165kg nur im Ausstoß verwehrt. Armin Uhl blieb nach Problemen beim Reißen aber beim Stoßen fehlerfrei und meisterte dabei 152kg. Einen guten Tag erwischte Juniorennationalheber Michael Varlamov. Starke 140kg Reißen sowie 180kg Stoßen brachten für ihn 136 Punkte ein. Ein weiteres Highlight setzte der frisch gekürte Stoßeuropameister der Klasse -85kg, Brandon Vautard, bei seinem Debüt im Dress des AC. Mit 6 gültigen Versuchen und starken 150,4 Punkten zeigte er seine Klasse und wurde stärkster Heber des Abends.

Bewegend wurde es dann nochmals am Ende der Veranstaltung, als der 1. Vorsitzende des AC Peter Amberger den langjährigen Veranstaltungswart und "die gute Seele des Vereins" Gerhard Hettinger in den "Vorstandsruhestand" verabschiedete. Mit Bildern aus seiner Amtszeit sowie persönlichen Videobotschaften seiner Vorstandskollegen gab es einen gebührenden Abschied für Gerhard, der aber zur Beruhigung aller versicherte, immer noch tatkräftig zur Seite zu stehen, wenn er im Verein gebraucht wird.

Zum letzten Bundesligakampf erwartet der AC am Samstag, 07.04.2018, um 19:00h, in der AC-Halle den KSC 07 Schifferstadt. Neben den bewährten Kräften Tabea Tabel, Armin Uhl, Michael Varlamov und Victor Gainza werden noch zwei Sportler Bundesligapremiere feiern. Zum einen steht die 17-jährige Marie Christophel aus der zweiten Mannschaft sowie zum anderen der frisch gekürte Europameister im Stoßen in der Klasse -85kg, der Franzose Brandon Vautard, zum ersten Mal auf der Bundesligabühne. Nina Schroth steht nach ihrer beim Training in Bukarest erlittenen Rückenverletzung noch nicht zur Verfügung. Als Ersatz halten sich Routinier Mario Taubert sowie die eigentlich in der Startformation vorgesehene Lara Dancz, die etwas Probleme beim Training hatte, zur Verfügung. Ziel der Staffel sind 700 Punkte sowie ein 3-0 Sieg zum Abschluss der bisher erfolgreichsten Saison seit Wiederaufstieg.

 

Aufgrund von Hallenproblemen des KSC 07 Schifferstadt wurde das Heimrecht des letzten Bundesligakampfes getauscht.

Der Wettkampf KSC 07 Schifferstadt - AC 1892 Mutterstadt beginnt am Samstag, dem 07.04.2018, um 19:00h, in der AC-Halle in Mutterstadt.

 

lotto
 
sporthilfe
 
 

Öffnungszeiten

Freizeitsport
MO-FR   07:00 - 21:00
SA   08:00 - 18:00
SO & FT   09:30 - 18:00
 
Freizeitsport Probetraining
MO   17:00-  18:00
 
Gewichtheben
MO-FR   17:00 - 20:00
     
Jugend-Gewichtheben
DI   16:00 - 17:30
DO   16:00 - 17:30
     

Jugend-Gewichtheben Probetraining
(nur nach telefonischer
Vereinbarung:
0176-84330082)

MO   17:30 - 19:30
DI und DO   17:00 - 19:00
 
Saunazeiten
DI   17:30 - 20:45
FR   17:30 - 20:45
     
Geschäftsstelle
MO   17:00 - 18:00
DO   18:00 - 19:00